Veröffentlicht am

Hey Zed!

– oder was Agenten heute von einem skurilen Film der fruehen 70er lernen koennen😉

Sehr geehrter Geheimpolizist, sehr geehrter Geheimdienstler,

nachdem Ihre KI (kuenstliche Intelligenz) ihres Datenverarbeitungssystems uns nun gerade verknuepft hat (siehe Anhang), nutze ich die Chance, Sie, sehr verehrten Verteidiger von Frieden und Sicherheit (das meine ich so wie ich es sage), auf eine Sache aufmerksam zu machen: Sind Sie sich sicher, das Sie das richtige tun? Nein, keine Angst…, ich spreche nicht die Seite an, ich will sie nicht abwerben. Ich gehoere selbst keiner Seite an. Nein, im Ernst, auf welcher Philosphie, auf welchem Weltbild beruht Ihr Tun? Das wuerde ich gerne wissen. Sie sollten bei dieser Frage besser sattelfest sein, denn wenn sie hier anfangen muessen, nachzudenken, sollten Sie besser beginnen, einige Fragen an sich selbst zu stellen. Koennte es sein, das Sie ein Werkzeug eines Anderen sind? Wessen Werkzeug sie auch immer sind, das spielt keine Rollle. Sie wissen, ein Werkzeug ist ein Ding. Dinge besitzen keine Seele, keinen hoeheren Wert. Das ist sehr traurig. Zumindest fuer einen philosophischen Menschen, der kein ueberzeugter Transhumanist, kein Naturalist, kein Materialist ist, und sich selbst mehr zugesteht, als nur Ding zu sein. Oh, ich glaube, ich waere ein sehr schlechter Geheimpolizist geworden.

Quelle: Zardoz, Regie: John Boorman, Verleih: Fox

Wenn Sie immer noch nicht wissen, was ich meine, worauf ich anspiele: Sehen sie sich doch einfach einmal den Film Zardoz mit James Bond – also Sean Connery – als gnadenloser Krieger Zed (und der wunderbaren jungen Charlotte Rampling an seiner Seite) an. Nur ein Kunstwerk, ein Unterhaltungsfilm.. ziemlich missverstaendlich. Skuril ist er, hochphilosophisch ja, aber auch peinlich, manche halten ihn fuer faschistoid andere einfach nur fuer einen Softporno. Die Aussage: die Natur findet immer einen Weg – so oder so. Es geht im Grunde um das Energieminimierungsprinzip in der Natur, wenn man bereit ist, zur Interpretation des Themas etwas mehr Kontext auf sich zu laden und mehr Ueberlegungszeit bereit ist einzusetzen. Bei so einem B-Movie? Ja, es lohnt sich tatsaechlich, denn sein philosophischer Inhalt ist echt und sehr direkt, mit teilweise schockierenden Bildern heruebergebracht.

Denken sie doch einmal darueber nach. Sind Sie ein Denker, ein Krieger, ein Werkzeug, ein Erpresster, eine Maschine, ein Spieler, ein Getriebener, ein Stratege, ein Macher, ein Reagierender, ein menschlicher Computer, eine Bestie? Was sind Sie? Unterstuetzen Sie den natuerlichen Fluss der Dinge, so wie es Zed aus reinem Instinkt schliesslich unbewusst tut? Oder arbeiten Sie aus Ueberzeugung fuer den Erhalt einer Maschinerie, die einst einmal sehr berechtigt war? Alles ist immer im Fluss, vergessen Sie das nie. Selbst in Ihrer kurzen Lebenszeit von wenigen Jahrzehnten aendern sich die Dinge stark. Sind die Dinge, die sich aendern koennen, nicht per se unwichtig? Sollten wir nicht lieber nach den ewigen Dinge suchen, als kuenstlich die vergaenglichen Dinge MIT ALLER GEWALT zu erhalten. Sie sind Teil dieser Gewalt. Wechseln sie nicht vorschnell die Seiten. Dann werden Sie nur wieder Werkzeug einer anderen, vielleicht einst ebenso berechtigten statischen Maschinerie. Nein, denken Sie ueber die gemeinsamen, die ewig gueltigen Werte nach. Und dann handeln Sie danach.. Vieles, das Sie tun, ist richtig.

Anhang:
[.223, .30, .355, .416, .50, .79, .45, 5.56 mm, 5.56 x 45 mm, 7.62, 7.62 mm, 8.58 mm, 9 mm, 9 x 19 mm, 10.6 mm, 11.6 mm, 12.7 mm, 20 mm, ammo, ammonition, Ammoniumnitrat, ammonium nitrate, Atom, atomar, atom, atomic, Bombe, bomb, bombing, bore, caliber, calibre, centrifuge, dirty bomb, Distickstoffoxid, Feststoffrakete, Fluessigrakete, Gewehr, gun, Hybridrakete, hybrid rocket, igniter, Kaliber, Kaliumnitrat, Kernwaffe, Lachgas, liquid rocket, missile, Munition, munitions, Neutronenquelle, neutron source, Nitrozellulose, Nuklearwaffe, nuklear, nuclear, nuke, Phosphorsaeure, Pistole, pistol, Plutonium, Plutonium 238, Polybutadien, potassium nitrate, Pu, Pu 238, Pu-238, Rakete, Raketenantrieb, Raketentriebwerk, Raketenmotor, Raketenstufe, rifle, rocket, rocket propulsion, rocket engine, rocket motor, rocket stage, Salpetersaeure, Schmutzige Bombe, solid rocket, stage, stage separation, Stickstofftetroxid, Stufe, Stufentrennung, TNT, timer, timer igniter, Trinitrotuluol, Uran, Uran 235, Uranisotop 235, U 235, U-235, Angereichertes Uran, uranium, Uranzentrifugen, uranium centrifuge, Waffe, Zentrifugen, Zuender]

Über monstermaschine

Blogger, Diplom-Ingenieur, TU, Raumfahrttechnik, Embedded Systems, Mitglied VDI, DGLR

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s